5 Tipps wie Sie mit Ihren Themen in Fachmedien erscheinen

Sie möchten gerne in renommierten Fachmedien erscheinen – sei es in Form einer Erwähnung, einer Event-Ankündiung oder sogar eines Interviews?

Es gibt viele verschiedene Wege, wie Sie Journalisten auf Sie und Ihre Dienstleistungen oder Ihr Angebot aufmerksam machen können. Ein „klassischer“ und vielversprechender Weg ist die Versendung einer Presse-Information. Was Sie dabei beachten sollten? – Hier fünf wesentliche Tipps für Sie:

1. Halten Sie Ihren Presse-Verteiler so aktuell wie möglich

Die Medienlandschaft ändert sich derzeit rasant – viele Publikationen verschwinden, neue Formate kommen auf den Markt. Schauen Sie sich daher immer wieder um, ob die Ihnen bekannten Medien sich zwischenzeitlich verändert haben, neue Formate – wie etwa eine weitere virtuelle Präsenz – anbieten… oder womöglich nicht mehr existieren.
Halten Sie auch die Augen nach neuen Publikationen offen, die sich zeigen – vielleicht entdecken Sie so genau „Ihr“ neues Lieblingsblatt. 😉
Denken Sie ebenso daran, dass Journalisten Ihr Ressort oder Ihre Stelle wechseln können und nun womöglich ein neuer Redakteur  über „Ihr“ Fachgebiet schreibt. Dieser schätzt es sicher, wenn Sie ihn und nicht seinen Vorgänger ansprechen. Haben Sie daher immer wieder einen wachen Blick auf Ihren Presse-Verteiler und halten Sie ihn stets auf dem Laufenden.

2. Informieren Sie sich regelmäßig über die geplanten Redaktionsthemen

Fachmedien haben meist einen Redaktionsplan und womöglich auch eine Sonderthemen-Liste, die sie einsehen können. Wenn dies der Fall ist, schauen Sie sich hier um, ob nicht das ein oder andere Thema zu Ihren passt.

Tipp: Wenn Sie wissen möchten, wie Sie hier ganz konkret vorgehen, machen Sie einfach mit beim Online-Training „Wie interessiere ich Medien für meine Themen?“ am 15. März 2017 ab 18 Uhr!

3. Gehen Sie klar auf das Themenspektrum des jeweiligen Fachmediums ein

Auch wenn Sie zum selben Fachgebiet eine Reihe von interessanten Publikationen in Ihrem Verteiler stehen haben: Jedes von ihnen hat seine eigene Ausprägung und Art zu schreiben sowie Themen zu setzen. Berücksichtigen Sie diese Unterschiede auch bei Ihren Texten. Es kann in manchen Fällen besser sein, wenn Sie zum selben Thema zwei Texte mit unterschiedlichen Ausprägungen verfassen.

4. Entscheiden Sie für jede Aussendung neu, welche Fachmedien Sie ansprechen

In Ihrem Verteiler haben Sie viele relevante Medien, denen Sie Ihren Text schicken können. Dennoch wird nicht jede Presse-Information und jedes Event zu allen Fachmagazinen passen. Selektieren Sie daher Ihren Verteiler vor jeder Aussendung:

  • Ist dieser aktuelle Anlass oder dieses Thema auch wirklich für dieses spezifische Medium interessant?
  • Ist genau dieser Journalist wirklich der richtige Empfänger für diese Presse-Information?
  • Lasse ich ihn lieber bei dieser Aussendung unberücksichtigt?

Oder ganz bildhaft ausgedrückt: Ein Wirtschaftsredakteur findet eine reine Kultur-Event-Nachricht vielleicht privat interessant. Für seinen Bereich kann er damit jedoch nicht wirklich etwas anfangen.

5. Denken Sie an professionelles Bildmaterial

Auch Fachmedien schätzen gute Fotos und Grafiken. Vor allem solche, die die Inhalte Ihres Textes ergänzen und womöglich sogar inhaltlich erweitern, indem sie eine Zusatz-Information bieten. (Stichwort: Keine „Text-Bild-Schere“ – also ein fehlender Zusammenhang von diesen beiden Komponenten). Achten Sie des Weiteren insbesondere auf die Druckfähigkeit Ihrer Fotos (Print-Produkte benötigen mindestens 300 dpi!). Im Zweifel engagieren Sie lieber einen professionellen Fotografen, der für Sie ausdrucksstarke Bilder aufnimmt. Zusammen mit ansprechenden und kurzen Bildunterschriften wird Ihre Aussendung dann so richtig „rund“. 😉

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihren Aktivitäten!

Sie haben weitere Anregungen oder Fragen? Schreiben Sie mir gerne – ich bin neugierig auf Ihre Gedanken und Ideen!

Ihre

Petra von Schenck

Opt In Image
Möchten Sie tolle Themen sammeln & auswählen?
Mit dieser Checkliste können Sie:

+ Themen für all Ihre PR-, Blog- & Social-Media-Aktivitäten sammeln
+ Passende Themen leicht auswählen und abhaken
+ Einen guten Überblick haben, wo Sie welche Themen einsetzen

Klingt gut?

Melden Sie sich an für die praktische Checkliste & künftige frische Inspirationen

Einfach hier eintragen:

Selbstverständlich wird mit Ihren Daten sorgsam umgegangen - mehr dazu im "Datenschutz"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.