Clevere Jahresplanung für Solopreneure

Was macht Ihre Jahresplanung? (Foto: Pixabay)
Was macht Ihre Jahresplanung? (Foto: Pixabay)

Mit einer guten Jahresplanung arbeitet es sich viel entspannter. Damit Sie noch leichter planen, habe ich für Sie vielfältige Inspirationen für Ihre Business-Vorhaben bis hin zu Ihren ganz persönlichen Wünschen zusammen gefasst:

Was soll unbedingt in Ihre Jahresplanung?

Überlegen Sie sich, welche Projekte und Aufgaben Sie in jedem Fall weiterführen werden. Diese können Sie direkt eintragen. Fragen Sie sich weiter:

  • Welche Themen geistern Ihnen schon eine Weile durch den Kopf und wären es Wert, im neuen Jahr umgesetzt zu werden?
  • Welche Projekte haben Sie gemeinsam mit Kooperationspartnern vor?
  • Welche Kundenprojekte sind für welchen Zeitraum angesetzt?
  • Gibt es Events, die Sie unbedingt besuchen möchten?
  • Wann möchten Sie frei nehmen bzw. wann haben Ihre Kinder Ferien? (Vorfreude beflügelt 😉 )

Berücksichtigen Sie auch diese Vorhaben in Ihrer Planung und überlegen Sie, wann sie voraussichtlich wie viel Zeit einnehmen werden.

Sie haben einen Blog und sind auf Social Media Kanälen aktiv?

Je mehr „Baustellen“ Sie betreuen, umso wichtiger ist eine gute Übersicht. Sicher kennen Sie den Anspruch, möglichst regelmäßig zu bloggen und auf Social Media Kanälen aktiv zu sein. Die Realität sieht oft anders aus: Sie freuen sich über Ihre vielen Kunden, arbeiten an mehreren Projekten gleichzeitig und stellen fest, dass die Zeit schneller verfliegt, als Ihnen lieb ist. Damit Sie nicht nach kurzer Zeit ins Straucheln geraten, berücksichtigen Sie auch diese Aktivitäten in Ihrer Zeitplanung. Schließlich schreiben sich Ihre Blogbeiträge ja nicht von selbst und Ihre Posts auf Facebook oder das Video auf YouTube benötigt ebenso Zeit und Arbeit.
Am Einfachsten ist es, wenn Sie schon im Groben wissen, was Sie in welchem Monat auf der Agenda haben. So können Sie auch leichter Ihren Neigungen folgen und dann einen Text schreiben, wenn Sie gerade so richtig in Schwung und geistig ganz im Thema sind. Sie schreiben dann einfach „im Voraus“ und haben so den entsprechenden Text schon parat, wenn er laut Ihrer Jahresplanung vorgesehen ist. Dies ist besonders für Sie als kreativer Kopf und Hoch- und Vielbegabter hilfreich, denn Sie haben auf diese Weise mehr Freiheit, dann Ihren Neigungen nachzugehen, wenn es für Sie stimmig ist.

JETZT ist die Chance, Medienthemen zu suchen

Auch Journalisten suchen nach Themen und planen das kommende Jahr – genau wie Sie. Die Besonderheit: Da natürlich kein Leser eines Mediums daran interessiert ist, zwei Mal hintereinander in ausführlicher Version über ein Sonderthema zu lesen, wird das jeweilige Thema in der Regel auch nur ein Mal in der Publikation aufgegriffen – Schwerpunkt-Themen aufgrund aktueller Ereignisse einmal ausgenommen.
Dies bedeutet für Sie: Für Ihre PR ist es wichtig, dass Sie rechtzeitig von entsprechenden Themen erfahren, so dass Sie sie in Ihrer Pressearbeit berücksichtigen können. Das Ende des Jahres und der Beginn des neuen Jahres sind daher ideal, um sich mit dieser Thematik zu befassen. Nur so entgehen Ihnen keine guten Chancen.

Glück entsteht durch eine gute Mischung aus Pflicht und Vergnügen

Wovon träumen Sie? (Foto: Pixabay / Unsplash)
Wovon träumen Sie? (Foto: Pixabay / Unsplash)
Denken Sie bei der Planung auch an sich! Immer „nur“ arbeiten macht auf die Dauer nicht glücklich – also:

  • Was wünschen Sie sich persönlich für das neue Jahr?
  • Was wäre ein Traum, den Sie zu gerne erleben möchten?
  • Welche kleine oder große Freude möchten Sie sich erfüllen? Oder am Besten beides?

Auch wenn Ihre Business-Planung natürlich im ersten Schritt ganz praktische Themen beinhaltet: Sie haben viel mehr Spaß am Leben, wenn Sie sich Ihre persönlichen Highlights gönnen. Alleine die Aussicht und Vorfreude wird Ihnen zusätzliche Energie geben und das Planen wird weitere Freude in Ihr Leben bringen. Und wenn Sie mit einer komplexen Aufgabe, einer stressigen Situation oder einer Schwierigkeit beschäftigt sind, werden Sie viel besser damit zurecht kommen, wenn Sie einen Lichtblick haben, der Sie aufmuntert. Es lohnt sich also, dass Sie Ihre Wünsche von Anfang an einbeziehen. Planen Sie sich direkt Zeiten für Ihre Wunscherfüllung ein – und wenn es zehn Minuten in der Woche sind! (Das sind in einem Jahr immerhin mehr als 8,5 Stunden! In dieser Zeit lässt sich schon einiges bewerkstelligen – meinen Sie nicht auch? 😉 )

Was wollten Sie schon „immer einmal“ beginnen und erleben? – Geben Sie Ihren persönlichen Wunsch-Zielen Raum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.