Presseportale sinnvoll nutzen – 5 Empfehlungen

Gerade haben Sie eine Presse-Information verfasst und nun fragen Sie sich, ob Sie sie auch in Presseportale einstellen sollen? Und wenn ja: Welche sind denn besonders gut?
(Foto: Pixabay / Kaboompics)

Damit Sie eine kluge Wahl treffen können, teile ich gerne mit Ihnen wichtiges Hintergrund-Wissen und einige Tipps für kluge Entscheidungen:

1. Überlegen Sie, wen Sie erreichen möchten

Ich möchte natürlich gerne von Journalisten gefunden werden und in Presseportalen suchen Journalisten doch nach guten Themen…. oder nicht???

Das ist leider ein Irrtum! Journalisten sind mit vielfältigem Druck konfrontiert: Der Umbruch in der Medienwelt bringt für sie personelle Engpässe, Einsparungen und eingestellte Publikationen mit sich. Redakteure erhalten täglich eine Fülle an Nachrichten via News-Ticker, E-Mail, Post, persönlichen Kontakten, etc. Knappe Deadlines tragen zusätzlich zum Zeit-Dilemma bei (das Sie womöglich auch aus Ihrer Arbeit kennen 😉 ). Für eine Recherche bleibt da wenig Zeit….

…. und wenn Journalisten recherchieren, bevorzugen Sie andere Kanäle als Presseportale. Für Journalisten sind interessante Stories, Themen und Inhalte spannend, die sie im besten Fall als erste entdecken und so darüber berichten können. Eine für alle einsehbare Presse-Information auf einer öffentlichen Website erfüllt diesen Wunsch einfach nicht.

2. Prüfen Sie, ob Presseportale zu Ihrer Ausrichtung passen

Auch wenn Sie mit einer Portal-Präsenz wohl nicht Ihren bevorzugten Journalisten erreichen möchten, kann die Platzierung ihres Presse-Textes dort für Sie sinnvoll sein. Nämlich dann, wenn Sie mit Ihren frischen News auch die breite Öffentlichkeit erreichen möchten. Denn:

Presseportale werden – wenn – von Endverbrauchern gelesen.

Sind Ihre Informationen für die allgemeine Öffentlichkeit interessant und wollen Sie BtC-Kunden erreichen, lohnt sich Ihr Engagement auf derlei Portalen.

Möchten Sie Firmenkunden und deren Entscheider erreichen, werden Sie wahrscheinlich nicht erfolgreich sein. Denn auch für diese gilt: (Lese-)Zeit ist kostbar und eine allgemein schon große Informationsflut lässt wenig bis keinen Raum für proaktive Recherchen „ins Blaue hinein“.

Sie sehen: Mit einer klaren Ausrichtung und realistischen Erwartungen sind Sie einfach effektiver. 😉

3. Wie finde ich nun gute Anbieter und entscheide, ob ich dort präsent sein möchte?

Um diese Frage für sich zu beantworten, schauen Sie sich das Portal insgesamt an:

+ Welchen Eindruck macht es? Wird es regelmäßig benutzt oder ist es eine „Textwüste“?
+ Welche Unternehmen, Institutionen und NGOs zeigen sich dort? Befinden Sie sich in guter Gesellschaft, wenn Sie dort etwas einstellen?
+ Sind es hochwertige Meldungen, die Sie dort sehen oder entdecken Sie viele Rechtschreib- und Flüchtigkeitsfehler oder sogar „Spam“?
+ Auch wenn das Portal insgesamt einen seriösen und guten Eindruck macht: Prüfen Sie auch, ob dort IHRE Zielgruppe vorbeischauen wird. Es nützt Ihnen nichts, wenn Sie auf Plattformen präsent sind, die von Ihren Wunschkunden und bevorzugten Personengruppen gar nicht frequentiert werden. 😉

4. Kostenfrei oder Bezahl-Modell? Und was gibt es beim Einstellen zu beachten?

Wenn Sie sich umschauen, werden Sie feststellen, dass Sie sowohl kostenfreie als auch Bezahl-Plattformen nutzen können. Je nach Ihren Antworten aus den oben genannten Fragen können Sie entscheiden, ob Sie sich monetär engagieren möchten oder „nur“ auf kostenfreien Portalen einstellen möchten. Bei kostenpflichtigen überlegen Sie am Besten auch, ob Sie sich nur sporatisch dort einbringen wollen oder ob Sie über regelmäßige Presse-Informationen verfügen, deren Einstellung dort sinnvoll ist.

Für Sie in jedem Fall wichtig: Das Einpflegen Ihrer Angaben und des Textes nimmt recht viel Zeit in Anspruch. Sie müssen sich zumeist erst registieren, haben auf jedem Portal andere Angaben zu machen und auf Details zu achten.

Ein genereller Tipp für all Ihre Presse-Informationen, der viel Zeit spart und Nerven schont:

Schreiben Sie Ihre Presse-Information generell als Fließtext und ohne Umbrüche – das freut sowohl die Journalisten als auch Sie selbst, wenn Sie Ihren Text zügig in ein Portal einstellen können.

Halten Sie am Besten auch Angaben wie: Ansprechpartner für die Presse, Kontaktdaten, etc. und das Logo bereit. Dann kommen Sie mit dem Einstellen zügig voran.

Viele seriöse Portale sichten eingehende Texte erst redaktionell und geben sie dann erst für die Öffentlichkeit frei. Dies gewährleistet ein gutes Niveau der gesamten Plattform und kommt auch Ihrer Reputation zu Gute. Dafür steht Ihr Werk nicht sofort im Netz. Sie sollten also ein klein wenig Geduld mitbringen.

An dieser Stelle noch ein kleiner Ausflug von der PR- in die SEO-Welt:
Es ist nicht sinnvoll, Ihre Presse-Information in möglichst vielen Plattformen unterzubringen, um dadurch ein besseres Google-Ranking zu bekommen. Auch Backlinks sollten Sie am besten weglassen – sie greifen nicht. Wenn möglich, stellen Sie nicht in allen Portalen die gleiche Meldung ein, da individuelle Meldungen einfach besser ankommen bei Lesern. Falls Sie dies doch tun (sei es etwa, weil Sie den Text mit verschiedenen Kooperationspartnern abgestimmt haben), dürften sich dennoch keine gravierenden Nachteile ergeben.
Kurz zusammen gefasst: Für Ihre PR können Presseportale interessant sein – aus SEO-Sicht sind sie es nicht.

5. Mit welchen fünf Presseportalen kann ich nun starten?

Da Sie nun gerade mitten im Thema sind, möchten Sie womöglich direkt loslegen. Ich habe Ihnen daher fünf Portale* mitgebracht, die Sie sich näher anschauen können:

Trendkraft
Openpr
Firmenpresse
Perspektive Mittelstand
Dailynet

Und noch eine Anmerkung zum Schluss:
Konzentrieren Sie sich auf fundierte Inhalte mit „News-Charakter“ und professionelles Schreiben und Aufbereiten Ihrer Presse-Information**. Dies ist für Journalisten, Ihre Zielgruppe (und Google!) das Entscheidende!

Viel Erfolg mit Ihren Presse-Informationen wünscht Ihnen

Petra von Schenck

*(Wie immer im Internet: Ich übernehme keine Verantwortung (Haftung) für diese Websites, Ihre Inhalte und etwaige Veränderungen. Dafür ist zum einen das Netz zu schnelllebig und zum anderen investiere ich meine Zeit am Liebsten in gute Beratungen für meine Kunden und inspirierende Inhalte für Sie, lieber Leser, und meine Trainingsteilnehmer. 😉 )

**Wie Sie professionelle Presse-Informationen schreiben und versenden, zeige ich Ihnen Schritt für Schritt mit dem Selbstlern-Programm PR@Work

Opt In Image
Möchten Sie mit Fakten begeistern?
Mit frischen Daten- & Faktenblättern können Sie:

+ Journalisten kompakt über Ihr Business informieren
+ Ihre Wunschkunden mit interessanten Fakten faszinieren
+ Schicke Freebies entwerfen & mit Ihrem Fachwissen überzeugen

Klingt gut?

Melden Sie sich einfach an für das 15-seitige Workbook & künftige frische Inspirationen

Einfach hier eintragen:

Selbstverständlich wird mit Ihren Daten sorgsam umgegangen - mehr dazu im "Datenschutz"

2 Kommentare

  1. Hallo Petra,

    vielen Dank für den sehr interessanten Beitrag. Presseportale bieten Unternehmen eine gute Möglichkeit, ihre aktuellen Entwicklungen und Unternehmensnews sichtbar im Internet zu positionieren. Ich gebe Ihnen Recht, dass es wichtig ist, im Voraus zu prüfen, ob die Ausrichtung der jeweiligen Presseportale zu einem passt. Zusätzlich lohnt es sich zu schauen, welche Reichweite die jeweiligen Presseportale aufweisen.

    Wir haben in unserem Presseportal Report (https://www.pr-gateway.de/white-papers/presseportal-report) verschiedene kostenlose Presseportale aufgezählt und untersucht, welche der kostenlosen Portale die höchste Reichweite für Online Pressemitteilungen generieren.

    Antworten
    1. Petra von Schenck Autor

      Hallo Irina,

      merci vielmal für Ihren interessanten Kommentar.
      Da Reichweiten natürlich stetigen Schwankungen unterworfen sind und wirklich frische Zahlen zum Zeitpunkt des Erstellen dieses Blogartikels nicht greifbar waren, hatte ich mich in diesem Aspekt vornehm zurückgehalten.
      Umso mehr freue mich mich über Ihre hilfreiche und aktuelle Ergänzung.

      Beste Grüße
      Petra von Schenck

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.